fbpx





Together We Can MAke A Change

“Together We Can Make A Change “ ist ein von “T” ins Leben gerufenes Kunstprojekt, dass die Menschen dazu anregen soll, noch intensiver über die großen Herausforderungen unserer Zeit, wie Ernährung, Umwelt- und Klimaschutz nachzudenken. Dabei sollen die Liebe und der Respekt für alle Lebewesen und die Einheit allen Lebens im Fokus stehen und vermittelt werden.

Er möchte den Menschen zeigen, dass die Beschäftigung mit diesen Themen und auch die Umsetzung von Lösungen richtig Spaß machen und dass man auch mit Freude auf diese Themen aufmerksam machen kann.

Dazu nutzt “T” die Kunst in verschiedenen Formen.

Er selber ist ein Sänger mit Austrahlung und ungewöhnlicher Stimme und ein talentierter Fotograf.
So rief er bereits vor einigen Jahren sein “Vegan is(s)t sexy”-Photoprojekt ins Leben. Dort fotografiert er Veganer aus allen Schichten, Altersklassen und Berufen und bittet sie, in nur einem Satz zu erklären, warum sie vegan leben. Dann wird ein Foto ausgewählt und zusammen mit diesem Satz veröffentlicht. So zeigt er, dass Veganer eben nicht nach dem üblichen Klischee “langhaarige, Sandalen tragende, dünne und ausgemergelte Spinner” sind, sondern ganz normale Menschen, die sich einfach Gedanken um ihre Gesundheit, das Leben der Tiere und unseren Lebensraum machen.

Natürlich ist auch seine Musik ein wichtiger Teil dieses Projekts.

Während der Release-Party seiner ersten Single im Oktober 2019 entstand dieser Clip.
Mit diesem Event stellte “T” sein Projekt vor.

Er organisierte nicht einfach nur die Vorführung seines Songs mit einem kleinen Rahmenprogramm, sondern entwickelte im Alleingang ein Event, dass sowohl Kunst, als auch Unterhaltung und Wohltätigkeit zusammenbrachte und Maßstäbe setzte.

Selbstverständlich war das angebotene Catering vegan. Kochen ist ganz klar als Kunstform zu sehen und ebenso natürlich ist es dann auch, dass diese Form der Kunst auf einem Kunstevent nicht fehlen darf.

Unterstützt wurde das Catering von den veganen Firmen Wilmersburger, Clarana, Gut Wudelstein und Vegablum.

Als begünstigtes Wohltätigkeitsprojekt suchte er sich das Stadttaubenprojekt Frankfurt e.V. aus. Um sie finanziell zu unterstützen fand er den veganen Maler und Zeichner Norman Heiskel, der live vor Ort ein Bild malte, das dann noch während der Veranstaltung zugunsten das Stadttaubenprojekt versteigert wurde.

Ausserdem stellte die Nachhaltige Landwirthschaft Frankfurt e.V. Ihr bio-veganes Projekt mit einem Stand vor.

Auch Poesie durfte natürlich nicht fehlen.

Annika Hofmann und Christian Semljakin trugen ihre Gedanken zu den Themen Tierrechte, Umwelt- und Klimaschutz und Ernährung auf witzige und auch nachdenkliche Weise dem Publikum vor. Sie zeigten, dass man ernste Themen durchaus mit einem Augenzwinkern behandeln kann, mit viel Respekt und Mitgefühl für alle Lebewesen.

Es gab auch Eventbändchen aus nachhaltiger Baumwolle, die freundlicherweise von Wristler Original gespendet wurden. Die Aufschrift “Together We Can Make A Change” ist nicht nur eine Zeile aus dem Song “Manimals”, sondern auch das Motto von “T” Kunstprojekt.

Zusammen mit der Musik stellt sich also ein Gesamtkunstprojekt dar, das unterschiedliche Kunstformen vereint, um gemeinsam darauf aufmerksam zu machen, wie einfach es für den einzelnen ist, etwas zu tun, das unseren Lebensraum erhält, uns für die Bedürfnisse der Tiere sensibilisiert und jedem von uns einfach Freude bereiten soll.

“T”s Vision ist es, eine bessere Welt für alle Lebewesen, seien es Pflanzen oder Tiere, zu gestalten.
Ihm ist es bewusst, dass nicht einer allein dies bewirken kann. Nur wenn wir gemeinsam daran arbeiten, unsere Gewohnheiten hinterfragen, unsere Entscheidungen aufgrund von Fakten treffen und unser Leben danach gestalten, werden wir nicht nur diesen Planeten in all seiner Schönheit erhalten können, wir werden auch mehr Spaß an unserem Leben haben, es mehr geniessen können und einfach glücklicher sein mit dem, was wir tagtäglich tun.

Nun ist jeder eingeladen, sich diesem Projekt anzuschliessen. Dabei ist es egal, ob er sich durch seine eigene Kunst oder einfach nur durch seine Unterstützung und die Verbreitung der Bostschaft einbringt.

Am Ende zählt nur, dass wir alle etwas dazu beigetragen haben, diese Welt für alle Bewohner zum Positiven zu verändern.

Video abspielen
~ Music is Life

Last Release EVent

Dieser Clip ist ein Interview mit AN.TV, in dem ich mein Projekt nochmal etwas genauer erkläre.

Follow us!