LÄCHEL DOCH MAL

(Dieser Beitrag entstand bereits im Jahr 2019, also vor Corona und dem Tragen von Masken)

Unsere Welt scheint im Moment ein wenig düster zu sein.
Menschen hetzen durch die Straßen auf dem Weg zur Arbeit, zu irgendwelchen Terminen oder
einfach zum Einkaufen.
Sie sind versunken in ihren Gedanken, ihren Sorgen und Nöten.
Wenn ich selber durch die Straßen gehe, fallen mir immer wieder die teils versteinerten und ernsten
Gesichter dieser Menschen auf. Wenn sie nicht vollkommen apathisch auf ihr Handy starren (man
muss aufpassen, dass man nicht umgerannt wird), blicken sie oft auch gehetzt oder genervt um sich.


Das finde ich nicht gut.


Also startete ich ein kleines Experiment für mich. Ich wollte sehen, ob hinter den dunklen Mienen
vielleicht doch etwas Herzlichkeit und Freude versteckt ist.
Ich ging durch die Fußgängerzone der Stadt und lächelte einfach jeden freundlich an und nickte
ihm/ihr zu.
Es dauerte ein paar Minuten, bis mich die erste Person bemerkte und etwas verdutzt schaute.
Vielleicht lächelte ich ja nicht freundlich genug?
Vielleicht wirkte mein Lächeln zu aufgesetzt?
Vielleicht wirkte mein Lächeln zu gestellt?
Also schloss ich kurz die Augen und brachte mich durch Gedanken an schöne Dinge in eine
positive Stimmung.
Nun lächelte ich die Menschen wieder an.
Und es passierte: sie lächelten zurück. Manche fingen sogar richtig an zu strahlen. Ihre Augen
hellten sich auf und über ihr Gesicht huschte sogar irgendwie ein Zeichen des Glücks.


Vielleicht sollten wir uns auch in der Öffentlichkeit weniger auf uns fokussieren, sondern einfach
mal einem Fremden im Vorbeigehen ein Lächeln schenken?!
Es bringt nicht nur dem anderen Freude, sondern macht auch einen Riesenspaß….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.